Berichte

28.09.10
GV Bericht 2010

Hier ein ausführlicher Bericht über die Generalversammlung 2010



Die Alphornbläservereinigung Deutschfreiburg im 21. Vereinsjahr

Alterswil In einem ausführlichen Jahresbericht  liess Präsident Kurt Kolly an der Generalversammlung der Vereinigung das erfolgreiche Jubiläumsjahr 2010 nochmals Revue passieren.

Höhepunkte im Vereinsjahr 2010

Das Jubiläums-Wettblasen am 25. April in Tafers, sowie das vielbeachtete Konzert am 20. Juni vor dem Heimatmuseum in Tafers anlässlich des 20. Geburtstags der Vereinigung, gehen in die Geschichte ein.

Ebenso war das erfolgreiche Abschneiden am Berner-Kantonalen Jodlerfest in Langenthal vom 18.-20. Juni ein weiterer Höhepunkt. Unter der Leitung von Gilbert Kolly traten 27 Bläserinnen und Bläser beim Gruppenspiel mit der Melodie „Vom Gornergrat“ von Gilbert Kolly auf und wurden mit der Höchstnote bewertet.

Mit frohen Alphornklängen war die Vereinigung auch am Kantonalen Jodlertreffen am 1. Mai in Rechthalten anzutreffen. Alphorn -und Büchelmelodien wurden ebenfalls an der Stubete von Radio Freiburg am 11. April in St. Silvester und am Heimfest des Pflegeheims Maggenberg am 4. September in Tafers zum Besten gegeben.

Verschiedene Mitglieder  sind auch im Solo oder mehrstimmigen Wettbewerb an den 4  Unterverbands-jodlerfesten 2010 mit Erfolg aufgetreten. Somit sind alle Formationen für das Eidg. Jodlerfest  2011 in Inderlaken qualifiziert. Einige Mitglieder der Vereinigung haben sich auf Einladung an den Festlichkeiten

„100 Jahr EJV“ vom 8. Mai in Bern beteiligt.

 

Das Büchelchörli Dütschfryburg (Leitung Alois Gilli) hat in Langenthal mit der Melodie „Am Schwarzsee“ von Alois Gilli ebenfalls die Note „sehr gut“ erreicht. Eine grosse Ehre für die noch junge Formation war die Einladung zur Mitwirkung am 10. Berner Jodler-Matinee Konzert vom 12. September im Kursaal Bern.

 

Eigentliche hätte sich die Vereinigung neue Statuten geben wollen. Doch der Entwurf des Vorstandes wie auch ein Entwurf aus den Reihen der Aktiven fanden nicht die nötige Zustimmung. So gelten wie bisher die Statuten von der Gründungversammlung vom 7. Januar 1990.

Neue Vorstandsmitglieder und Musikkommission

Nach 11 Jahren als Präsident der Vereinigung trat Kurt Kolly zurück. Für seine unermüdliche Arbeit wurde ihm als Dank ein Bild überreicht. Zum Nachfolger wurde mit grossen Applaus Armin Zollet  gewählt. Als Nachfolger von Verena Weibel Kassiererin konnte Adrian Zollet, der bisheriger Sekretär gewonnen werden. Für das Sekretariat ist neu Michaela Beier zuständig, die auch die neue Webseite betreut. 

Neu wurde eine Musikkommission gegründet. Als Präsident wurde Gilbert Kolly, der musikalische Leiter der Vereinigung gewählt. Ihm zur Seite stehen der Leiter des Büchelchörlis sowie die Kursleiter und Juroren aus den Reihen der Aktiven.

Mutationen

Die Vereinigung zählt nach einigen Aus- und Eintritten  40 Aktivmitglieder und 6 Bläserinnen und Bläser im Probejahr.

Abschied von Winterprobelokal in der „Alpenrose“ in Alterswil

Leider musste die Vereinigung Kenntnis nehmen dass das Denise und Markus Rappo-Baeriswyl aus gesundheitlichen Gründen die Pacht des Restaurants „Alpenrose“ aufgeben müssen. Während 20 Jahren hat die Vereinigung im Winterhalbjahr für die Sonntagsproben Gastrecht erhalten. Neu werden diese monatlichen Proben im Saal der Restaurants „Drei Eidgenossen“ in Bösingen durchgeführt. Die Dienstagsproben in Düdingen haben sich bewährt und werden weiterhin stattfinden.

Ausblick 2011

Im Vordergrund steht die Teilnahme am EJV- Jodlerfest vom 17. -19. Juni in Interlaken. Auch wird am

17. April ein Wettblasen stattfinden, das die Alphorngruppe Bösingen durchführt. Ferner ist die Teilnahme an der WSJV- Delegiertenversammlung in Murten Ehrensache. Ein grosses Alphorntreffen wird am 21. Mai in Murten über die Bühne gehen.

Auch steht die Teilnahme am Kant. Jodlertreffen und den Freilichtspielen in Bösingen an. Einige Anfragen werden sicher noch kommen.

 

Nach der reichbefrachteten GV dankte der abtretende Präsident nochmals allen Aktiven und wünschte ein erfolgreiches 21.Vereinsjahr.

 

Tentlingen im November 2010                                                                                         Alois Gilli

 

 

Zurück