Berichte

24.09.13
GV Bericht 2013

Hier ein ausführlicher Bericht über die Generalversammlung 2013



In seinem ausführlichen Jahresbericht streifte Präsident Armin Zollet nochmals die Aktivitäten des Vereinigungsjahres 2012/2013.

Die absoluten Höhepunkte waren der Auftritt am Alphornwettspiel des Bernisch-Kantonalen Jodlerfest in Tramelan mit 29 Mitgliedern. Mit der Melodie "Älplerfest:- fète de l'alpage" von Gilbert Kolly und unter dessen Leitung konnte die Höchstklasse erspielt  werden und die Teilnahme und das gemeinsame Musizieren mit 508 Gleichgesinnten auf dem Gornergrat auf 3008 m ü. M. am 17. August

Auch das Mitmachen am Freib. Kant. Jodlertreffen in Schmitten hat ein positives Echo hinterlassen.

Das Büchelchörli unter Leitung von Alois Gilli wurde in Tramelan und Wattwil im Wettspiel ebenfalls mit der Höchstklasse benotet.

Jodlerfest  Davos

Eine Mehrheit der anwesenden Mitglieder haben einer Teilnahme am kommenden 28. Eidgenössischen Jodlerfest in  Davoszugestimmt. Dies hat der musikalische Leiter Gilbert Kolly veranlasst, für diesen Auftritt eine Melodie mit dem Titel "Märchenhaftes Schwarzseetal" zu komponieren. Auch die Büchelgruppe wird sich in Davos der Jury stellen. Sämtliche Solisten, Duos, Trios, Quartette und Gruppen aus der Vereinigung sind in Davos qualifiziert.

Ohne Fleiss kein Preis

Die Sonntagsproben wie auch die Dienstagsproben werden beibehalten. Das interne Wettblasen findet Ende April 2014 in Heitenried statt und wird von der Vereinigung organisiert. Ebenfalls sind weitere Auftritte in Planung.

Der Finanzverantwortliche Adrian Zollet konnte von einem guten Rechnungsabschluss berichten. Anton Scherer trat nach 10 Jahren als Revisor zurück. An seiner Stelle konnte Heinz Fuhrer gewonnen werden. 3 neue Mitglieder wurden nach einem Probejahr würdevoll  in die Vereinigung aufgenommen.

Jugendförderung

3 Jugendlich haben mit dem Üben unter Leitung von Armin Zollet angefangen. Damit trägt  die letztes Jahr aufgebaute Jugendförderung die ersten Früchte. Dank den Sponsoren des 100er Clubs konnte nun ein erster Schritt verwirklicht werden. Damit auch in Zukunft die Jungbläser qualitativ gute Instrumente erhalten, wurde der Anschaffung von 5 neuen Alphörnern zugestimmt.

Dank

Abschliessend dankte Armin Zollet allen Anwesenden für ihr Engagement im vergangenen Vereinsjahrseinen und wünschte weiterhin viel Spass und beglückende Momente beim Alphorn- Büchelspiel.

Den beiden Vorstandsmitglieder Michaela Beier, Sekretärin und Adrian Zollet Finanzen sowie den musikalischen Leitern Gilbert Kolly (Alphorn), Alois Gilli(Büchel) und Kursleiter Hugo Lehmann dankte er für die Bemühungen mit einem kleinen Präsent. Die Versammlung dankte Armin mit grossem Applaus für seine aufopfernde Arbeit zum Wohle der Alphornbläservereinigung. 
Zurück